Sonntag, 29. Dezember 2013

Riccia Fluitans

Riccia Fluitans ist eine schöne Schwimmpflanze. Die deutsche Bezeichnung lautet Teichlebemoos oder auch Kristallkraut. Diese Pflanze findet man in vielen Teilen der Welt vorwiegend als Schwimmpflanze, die verschiedene Wasseroberflächen besiedelt oder auf feuchten Böden emers wächst.

Durch das Aufbinden auf Steinen oder Wurzeln lässt sich diese Pflanze auch als Bodendecker verwenden.


Riccia Fluitans im Biconeo-Shop

Mittwoch, 25. Dezember 2013

JBL Community Kalender Nano 2014

Jedes Jahr veröffentlicht JBL ein Community Themen-Kalender. Ich habe diesmal auch ein Paar Fotos eingereicht und mit zwei Fotos (Juli und September) in den Kalender geschafft.

Das Thema dieses Jahr ist Nano-Aquaristik. Ich hätte eigentlich erwartet, dass mehr Nano-Aquarien abgebildet werden. Mit meinem Nano-Bild bin ich als einzigster mit einem Aquarium... (ok, Aquarium kann man das nicht nennen ;-) ) im Kalender präsent.

Die meisten Aufnahmen Bilder die Aquariumbewohnen ab die für Nano-Aquarium geeignet sind. Schaut es euch den Kalender an, wirklich schöne Makro-Aufnahmen!







 Zum Kalender

Freitag, 29. November 2013

Aquael Multikani 800 Außenfilter

Hallo zusammen,

ich habe heute für unseren Online Shop den Aquael Multikani 800 Außenfilter auseinander genommen und einige Fotos gemacht. Ich kenne schon einige Filter und trotzdem war ich auf diesen Filter sehr gespannt. Der Grund dafür war der modularer Aufbau des Filters.

Na dann... Karton aufgemacht und erstmal alles rausgeholt.



















Beim Sortieren hielt ich plötzlich irgendwas in der Hand, was eigentlich wie ein Aquael Mini UVC aussah:

















Ich habe erst verstanden was das war, als ich den Deckel aufgemacht habe: das war die Pumpe!

Erst jetzt habe ich das Konzept von Aquael Multikani verstanden. Und ich muss sagen, ich war wirklich begeistert. Ich habe schon seit Wochen überlegt mir einen Filter mit der externen Pumpe selbst zu bauen und plötzlich habe ich eins vor mir.

Der Filtereinlas und Auslass überzeugen mich nicht wirklich. Zwar transparent aber die restlichen Teile sind alle schwarz.  Störend finde ich auch, dass die Schläuche 15 / 18 mm Durchmesser haben.

















Den Filter werde ich jetzt an einem Aquarium anschließen und über mehrere Wochen testen. Wenn er gut ist kann es schon sein, dass ich nach und nach noch einige Becken auf Multikani 800 umstelle.

Der eigentlicher Grund für den Test war die Möglichkeit mehrere Filterkörbe anzuschließen. Es ist auch möglich z.B. zwei Türme je 4 Filterkörbe hintereinander zu schalten. Maximum dürfen 8 Filterkörbe an einer Pumpe angeschossen werden. Multikani kann bei den Aquarien von 20 bis 320 Liter eingesetzt werden. Maximale Ausgangsleistung liegt bei 650 l/h.


















Wir haben Aquael Multikani 800 seit heute im Shop. Updates folgen...







Montag, 25. November 2013

30 Liter Aquarium mit Eleocharis sp Mini

Guten Abend zusammen,

heute nur ein schnelles Update. Ich habe vor ca. 3 Monaten ein neues 30 Liter Nano Aquarium gestaltet. Hardscape war recht einfach gebaut und sollte einen Hügel mit einem Baum nachahmen.



Als Hauptpflanze habe ich Eleocharis sp. Mini gewählt. Auf der Wurzel habe ich Weeping Moos und Fissidenz Fontanus befestigt und unter der Wurzel noch einige mini Anubien verteilt.


Nach ca. 2-3 Wochen wurde Eleocharis sp. Mini zum ersten mal gekürzt. Nach dem schneiden bekommen die Pflanzen ordentlichen Wachstumsschub, so war das auch bei der Nadelsimse. Nach ca. 6 Wochen hat sich ein ordentlicher Teppich gebildet und nach 8 Wochen war der Bodengrund nicht mehr zu sehen.

Eleocharis sp. Mini als in Vitro Pflanze der Firma Tropica findet ihr auch im Biconeo Shop.

Damit Eleocharis sp. Mini zu einem dichten Teppich zusammenwächst ist es wichtig, dass Licht, Dünger und CO2 Zufuhr stimmen. Ich denke eine Lichtstärke von ca. 30 Lumen pro Liter ist hier das Mindeste.

Sonntag, 24. November 2013

ADA Workshop mit Oliver Knott und Jurijs Jutjajevs (Bildergalerien)

Ich habe jetzt die Bilder zu dem ADA Workshop nachbearbeitet und online gestellt. Mal schauen ob ich die Galerie hier vernünftig veröffentlichen kann. ^^


 
10 Minuten später: ok das geht hier gar nicht :D

Die Galerien habe ich im Forum hochgeladen

ADA Aquascaping Event in Duisburg

Ich war gestern zusammen mit Daniel Biester bei ADA Event in Zoo Zajac, Duisburg. Das Programm war wirklich sehr spannend.

Es ging los mit der Einrichtung eines 60 cm ADA Beckens im Branch-Wood-Stil durch den ADA-Aquascaper Jurijs Jutjajevs. Danach gab es einen Vortrag über die Reise von Oliver Knott zu ADA in Japan. Nachmittags ging es mit der Einrichtung eines 60 cm Beckens im Iwagumi-Stil und im Anschluss hielt Oliver Knott  eine Präsentation über die Vorteile von In-vitro Pflanzen.

Die Bilder bereite ich gerade vor und werde diese als Fotostrecke veröffentlichen bzw. verlinken.

Tipp von Oliver Knott: Cryptocoryne wird vor dem Einpflanzen stark gekürzt.

Donnerstag, 21. November 2013

Aquarium Beleuchtung richtig berechnen

Lumen pro Watt und Lumen pro Liter. Wie rechne ich eigentlich den Lichtbedarf für mein Aquarium aus?

Das Thema wird im Moment überall angesprochen gerade in Verbindung mit der LED Beleuchtung. Oft denken die Leute, man kauft sich eine LED Beleuchtung bei Ebay und alles wird gut. Über die Effizienz macht sich kaum Einer Gedanken.

Die normale Aquarium Beleuchtung und damit meine ich T8/T5 Röhren liefert zum Teil einen Lichtstrom von 80 Lumen pro Watt. Das ist zwar viel, man muss aber dabei bedenken, dass das Licht nicht direkt zum Becken nach unten geleitet wird sondern in alle Richtungen. Ohne Reflektor geht über die Hälfte des Lichtes einfach verloren und sogar mit einem guten Reflektor kann man davon ausgehen, dass ca. 30-40% das Aquarium nicht erreichen. Also gehen wir davon aus, dass in unserem Aquarium ca. 50 Lumen pro Watt ankommen.

Watt pro Liter

Jetzt müssen wir feststellen wie hoch der Bedarf der Pflanzen ist. Viele Gärtnereien teilen die Pflanzen in mehrere Gruppen auf: einfach, medieum und anspruchsvoll.

Es gibt eine alte Regel für T5 und T8 Beleuchtung. Für einfache Pflanzen braucht man 0,25 Watt pro Liter, bei medieum Pflanzen 0,5 Watt und bei den anspruchsvollen Pflanzen 1 Watt pro Liter und mehr.

Also bei einem 60 Liter Becken brauche ich für Anubien und Farne ca. 20 Watt. Für Cryptocorynen und Hygrophila 30 Watt und für Bodendeckerpflanzen wie HC (Kubanische Perlkraut) oder Glossostigma 60 Watt und mehr.

Lumen pro Liter

Bei der LED Beleuchtung kann man nicht mehr mit Watt pro Liter Rechnen, weil (gute) LED im Vergleich zur herkömmlichen Beleuchtung effizienter ist. Hier sprechen wir von Lumen pro Liter. Es würden viele vermutlich Fragen warum den Lumen und nicht Lux? Weil die Rechnung mit Lumen sehr einfach ist. Man braucht dafür nur Liter Angaben des Aquariums. Allerdings ist diese Rechnung natürlich sehr grob. Die Höhe des Aquariums hat hier eine Entscheidende Rolle. Bei einem flachen Aquarium benötige ich natürlich weniger Licht als bei einem Aquarium mit 50-70 cm Höhe.

Rechnen wir jetzt Bedarf der Pflanzen in Lumen pro Liter um werden wir folgende Werte erhalten:

Einfache Pflanzen 20 Lumen pro Liter, Medium Pflanzen ca. 30 Lumen pro Liter und die anspruchsvollen Pflanzen 40 Lumen pro Liter und mehr.

Also bei einem 60 Liter Becken sollte ich auf einen Wert von mindestens 2400 Lumen kommen wenn ich erfolgreich die Bodendecker pflegen möchte.

Einige Bodendecker wachsen aber auch gut bei 30 Lumen pro Liter aber wie gesagt ist hier die Höhe des Beckens entscheidend.

Aquarium Beleuchtung vergleichen. 

Und jetzt muss ich einfach die Beleuchtung vergleichen. Meinen Lumenwert habe ich also einfach auf die technischen Daten der Beleuchtung schauen. Bei der LED Beleuchtung ist Lumenwert ganz wichtig. Steht er bei den Daten nicht dabei handelt es sich meistens um eine ineffiziente Beleuchtung mit 50-60 Lumen pro Watt. In diesem Fall wird der Einsatz von LED gar keinen Vorteil bringen.

Für die schnelle Rechnung könnt ihr auch gut unseren LED Rechner benutzen.


LED Aquarium Beleuchtung von ADA, Aquasky



Dienstag, 19. November 2013

Faszination Aquascaping

Guten Abend zusammen,

ich habe mich jetzt entschlossen doch mal ein Blog anzufangen. Ich poste eigentlich relativ viel in diversen Sozialen Netzwerken aber die Informationen sind alle verstreut und so gehen viele interessante Beiträge verloren.

Wer bin ich? 

Ich heiße Oleg, bin 35 Jahre alt und bin im Internet zu hause :-)

Ich verstehe was von SEO und Marketing, Fotografiere sehr gerne, kann gut Programmieren aber meine Leidenschaft ist Aquascaping und so kam es dazu, dass ich jetzt mich immer weiter in diese Thematik einarbeite und möchte auch manche Informationen und Eindrucke an euch weiter geben.

Und natürlich möchte ich euch für das Thema Aquascaping begeistern.

Nano Aquascaping